Newsletter 04 31 · 2 39 39 24 mehrlis@frsh.de

Gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein und dem Schleswig-Holsteinischen Institut für Berufliche Bildung hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ein umfassendes Sprachförderangebt für Auszubildende in dualer Berufsausbil-dung geschaffen.

Die Kurse werden sowohl in Präsenzform direkt an der Berufsschule als auch im Online-Format durchgeführt und von renommierten und erfahrenen Sprachkursträgern umgesetzt.

Was ist das Besondere an den Kursen?
Alle Kurse sind exakt auf die sprachlichen Erfordernisse in der Ausbildung und der Berufsschule abgestimmt und konzipiert. Der Unterricht orientiert sich an den Rahmenlehrplänen der Berufsschulen. Auszubildende lernen sehr zielgerichtet und effektiv. Daher gibt es für unterschiedliche Ausbildungsberufe jeweils einen auf die sprachlichen Erfordernisse der jeweiligen Ausbildung abgestimmten Kurs.

Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen können alle Auszubildenden in einer dualen Ausbildung. Für die Teilnahme ist eine Berechti-gung erforderlich, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ausgestellt wird. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie und wo kann ich mich anmelden?
a) Kurse in Präsenz Hier ist die Berufsschule Ihr erster Ansprechpartner. Lassen Sie sich für einen Kurs vormerken. Rechtzeitig vor Kursbeginn führt der Sprachkursträger eine Sprachförderbedarfsermittlung durch. Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Antrag auf Teilnahmeberechtigung zu stellen und sich für den Kurs anzumelden.
b) Kurse im Online-Format Wenden Sie sich direkt an den Träger, der den für Sie passenden Kurs anbietet. Dieser stellt Ihnen einen Antrag auf Teilnahmeberechtigung für Auszubildende und eine Postvollmacht in Berufssprachkursen zur Verfügung. Den unterschriebenen Antrag und die Postvollmacht senden Sie dann zusammen mit einer Kopie des Ausbildungsvertrages und einer Kopie des Aufenthaltstitels an den ausgewählten Sprachkursträger zurück. Den Antrag auf Teilnahmeberechtigung und die Postvollmacht finden Sie auch auf der Homepage des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge: www.bamf.de .

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?
Bitte wenden Sie sich an Ihre Klassenlehrerin / Ihren Klassenlehrer. Bei Kursen im Online-Format helfen Ihnen die angegebenen Kontaktpersonen gerne weiter.

Wann starten die Kurse?
Alle Kurse werden nach Ende der Herbstferien in Schleswig-Holstein starten. Das ist die letzte Oktoberwoche. Kurse in Präsenzform, die direkt an der Berufsschule stattfinden, starten je nach den örtlichen Gegebenheiten ggf. auch früher.

Wann ist die Unterrichtszeit in den Kursen?
Die Unterrichtszeit wird nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden geplant. Unterricht findet voraussichtlich zweimal pro Woche statt. Eine (Teil-)Freistellung durch den Ausbildungsbetrieb ist in der Regel erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Infoblatt.

Downloads:

Sprache