Newsletter 04 31 · 2 39 39 24 mehrlis@frsh.de

Hilfen und Ratgeber

Geflüchtete: Arbeitsmarktzugang und -förderung. Ein Leitfaden für Mitarbeitende von Arbeitsagentur und Jobcenter

Die vorliegende Broschüre richtet sich an Mitarbeitende von Arbeitsagenturen und Jobcentern und informiert über die aufenthalts- und sozialrechtlichen Besonderheiten beim Arbeitsmarktzugang und bei der Arbeitsmarktförderung von geflüchteten Menschen (Hrsg. bridge – Berliner Netzwerke für Bleiberecht; April 2021).

Download

Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktzugangs von Geflüchteten

Unter welchen Voraussetzungen dürfen Asylsuchende, schutzberechtigte Personen sowie Migrantinnen und Migranten mit Duldung arbeiten und welche Möglichkeiten der Förderung gibt es? (Hrsg. Deutsches Rotes Kreuz e. V. und Informationsverbund Asyl und Migration e. V.; Juli 2021; 4. Auflage).

Download

Thema Religion - Praxistipps für den Berufsalltag

Die vorliegende Broschüre informiert über die verschiedenen Religionsgruppen von Geflüchteten, deren wichtigsten Gebräuche, Feiertage und Vorschriften. Dazu beantwortet die Broschüre Fragen zum Thema Arbeitsrecht und Religion in Deutschland und enthält nützliche Praxistipps für Betriebe und Unternehmen (Hrsg.: NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge / DIHK Service GmbH; August 2018).

Download

Leitfaden zur Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse in Schleswig-Holstein

Der Leitfaden zur Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsschulabschlüsse in Schleswig-Holstein steht in aktualisierter 7. Auflage online zur Verfügung. Die 7. aktualisierte Auflage des Leitfadens zur Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsschulabschlüsse in Schleswig-Holstein stellt landesspezifische Informationen und in diesem Kontext relevante Kontaktdaten zusammen (Hrsg.: IQ Netzwerk S-H; April 2021; 7. Auflage).

Download

Kurzinformation für Unternehmen in Niedersachsen - Wie kann ich schutzsuchende Menschen beschäftigen?

Die vorliegende Arbeitshilfe richtet sich an Unternehmen und Arbeitgeber:innen und informiert über die Besonderheiten und Pflichten bei der Beschäftigung von Ausländer:innen und Geflüchteten (Hrsg.: Caritas für die Diözese Osnabrück e.V.; März 2021).

Hinweis: bei der Anwendung müssen die länderspezifischen Regelungen mit beachtet werden.

Download

Vorurteile im Betrieb - Weniger Sprachlosigkeit, mehr Argumente für ein gutes Betriebsklima

Das vorliegende Workbook soll Betriebe und Unternehmen dabei unterstützen die Akzeptanz und Integration zugewanderter Mitarbeiter*innen zu verbessern (Hrsg.: RKW Kompetenzzentrum; März 2017).

Download

Ausbildung und Arbeit als Wege zu einem sicheren Aufenthalt? Die Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung

Die vorliegende Arbeitshilfe bietet grundlegende Informationen und Anwendungshinweise für die Beratungspraxis zu den Themen Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung. (Hrsg.: Der Paritätische Gesamtverband; Oktober 2020; 1. Auflage).

Download

Infobroschüre: Innereuropäische legale Migration

Die vorliegende Broschüre informiert über den aktuell einzigen Mechanismus innereuropäischer legaler Migration für geflüchtete Menschen mit europäischem Aufenthaltstitel und erläutert den Weg der legalen Migration über das Visumverfahren am Beispiel von Ausbildung und Freiwilligendienst (Hrsg.: migration_miteinander e.V. ; 2019).

Download

Die Rolle von traumatischen Ereignissen und Traumafolgen für die Arbeitsmarktintegration Geflüchteter

Die Broschüre „Die Rolle von traumatischen Ereignissen und Traumafolgen für die Arbeitsmarktintegration Geflüchteter“ des Hessischen Flüchtlingsrats soll bei der Unterstützung von traumatisierten Menschen im Hinblick auf die arbeitsmarktrechtliche Integration helfen. Ziel ist es, Geflüchtete mit psychischen Belastungen bedürfnisorientiert beraten zu können und auch mit eigenen Belastungen, beispielsweise der erlebten Hilflosigkeit und Ohnmacht, besser umgehen zu können. Die Broschüre richtet sich hauptsächlich an Mitarbeiter*innen von Behörden und Berater*innen, die mit geflüchteten Menschen arbeiten.

Die Broschüre wurde im Rahmen des Flüchtlingsberatungsnetzwerks ‚Bleib in Hessen 2‘, erarbeitet, das wie auch das schleswig-holsteinische Netzwerk ‚Mehr Land in Sicht! Arbeit für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein‘ zu dem bundesweiten IvAF-Netzwerk (Integration von Asylbewerber*innen und Flüchtlingen) gehört (Hrsg.: Hessischer Flüchtlingsrat; 1. Auflage 2020).

Download

Schadensersatzansprüche nach der vorzeitigen Auslösung von Ausbildungsverhältnissen

Arbeitshilfe von Dr. Barbara Weiser vom IvAF-Projekt Netwin3 zur Frage, ob und unter welchen Umständen gekündigten Auszubildenden (oder auch Arbeitgebenden) bei einer Auflösung eines Ausbildungsvertrags ein Haftungsanspruch zusteht.

Download

Broschüre mit Informationen zu Sprachkursen für Geflüchtete mit Gestattung und Duldung

Das Netzwerk Alle an Bord! hat in Kooperation mit Mehr Land in Sicht! die Broschüre “Informationen über Sprachkurse für Geflüchtete mit Gestattung und Duldung” erstellt. Sie dient als Orientierungshilfe und gibt Auskünfte über die unterschiedlichen geförderten Kursangebote in Schleswig-Holstein und über die Zugänge speziell für Geflüchtete mit Aufenthaltsgestattung und Duldung (Hrsg. Alle an Bord!; 1. Auflage, Juni 2020).

Downloads:
Deutsch
Arabisch
Russisch
Türkisch
Farsi

Gedruckte Exemplare können Sie kostenfrei über alleanbord@frsh.de bestellen.

Interkulturelle Öffnung der Betrieblichen Ausbildung - Eine Handreichung aus der Praxis für die Praxis

Die Broschüre informiert über erfolgreiche Konzepte zur Integration von Geflüchteten in eine Ausbildung. Vor welchen konkreten Herausforderungen stehen die Ausbildungsbetriebe? Welche Ideen zum Thema Ausbildung haben sich entwickelt und welche Erfahrungen wurden gemacht? Mithilfe von Ideen, neuen Ansätzen und Erfahrungen aus der Praxis soll diese Broschüre dabei helfen Ausbildungsbetriebe bei der Einstellung von Geflüchteten zu unterstützen (Hrsg. Diakonisches Werk Hamburg-West/Südholstein Projekt Interkulturelle Öffnung, Arbeit und Leben S-H e.V. ; Juli 2020).

Download

"Mind the Gap!" Geflüchtete am Übergang von der Schule in den Beruf - Praxis und Lösungsansätze der IvAF-Netzwerke

Viele junge Geflüchtete möchten in Deutschland eine Ausbildung aufnehmen. Doch nicht alle haben die gleichen Zugänge. Diese sind u.a. abhängig vom Aufenthalt, von der eigenen Bildungsbiographie und bildungspolitischen Bedingungen in den Ländern. Diese Publikation enthält eine Sammlung vielfältiger Beiträge von Autor*innen aus verschiedenen Bundesländern, die ihre Erfahrungen auf dem Feld des Übergangssystems von der Schule in den Beruf mit Blick auf die Bildungs- und Arbeitsmarktteilhabe diskutieren (Hrsg. Maren Gag, Dr. Simon Goebel, Christian Goetze; Juni 2020).

Download

Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Flüchtlinge und junge Neuzugewanderte

Die aktualisierte Auflage informiert über die Zugangsmöglichkeiten für junge Geflüchtete zu Maßnahmen und Leistungen der Ausbildungsförderung, auch vor dem Hinterrund des neuen Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz vom 01.08.2019 (Hrsg. Der Paritätische Gesamtverband; Juni 2020; 3. Auflage).

Download

Empowermentarbeit mit geflüchteten Frauen - Bedarfe, Praxisansätze und Handlungsempfehlungen

Die vorliegende Publikation ist auf Grundlage der jahrelangen fachlichen Expertise und Praxiserfahrungen des Paritätischen und seiner Mitgliedsorganisationen sowie der Perspektiven und Rückmeldungen geflüchteter Frauen entstanden (Hrsg. Der Paritätische Gesamtverband; Juni 2020).

Download

Die Duldung für "Personen mit ungeklärter Identität"

Erläuterungen für die Beratungspraxis zu den Anwendungshinweisen des BMI zu § 60b AufenthG (Hrsg. Der Paritätische Gesamtverband; Mai 2020)

Download

Handreichung zum Empowerment durch Rechtsschutz: Handlungsmöglichkeiten und -empfehlungen

Das Ziel dieser Handreichung ist es mithilfe von nützlichen Informationen, Beispielen aus der Praxis und Handlungsstrategien Diskriminierung entgegenzuwirken und Betroffenen Wege zu zeigen, sich gegen Benachteiligung zu wehren (Hrsg. IQ Schleswig-Holstein – Mit Recht gegen Diskriminierung!; Spetember 2019).

Download

Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf den Aufenthalt von eingewanderten Fachkräften

Die IQ Fachstelle Einwanderung hat in Zusammenarbeit mit dem IQ Landesnetzwerk Niedersachsen/GGUA FAQs zu Fragen der Auswirkungen der aktuellen Maßnahmen zu Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf das Aufenthaltsrecht von zugewanderten Menschen erstellt, die wir dieser Email beifügen. Das Dokument, das als living document regelmäßig aktualisiert wird, können Sie auch hier herunterladen (Stand: 24.4.2020).

Download

Handreichung: Videodolmetschen in Beratungsstellen

Die Handreichung gibt fachliche Hinweise und Erfahrungen aus der Praxis zum Einsatz vo Videodolmetschen in der Beratungspraxis (Hrsg. pro familia Bundesverband; 2019).

Download

Arbeitshilfe: Unterstützungsarbeit mit Geflüchteten in Zeiten der Corona-Pandemie 2020

Die weltweite Ausbreitung der COVID-19-Erkrankung hat ab März 2020 auch in Deutschland zu weitreichenden Auswirkungen und zunehmenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens geführt. Die Situation hat auch Auswirkungen auf die direkte Unterstützungsarbeit von und mit Geflüchteten. Vielerorts müssen sich Beratungsstellen und -angebote mehr und mehr zurückziehen. Sie sind für Geflüchtete nicht wie gewohnt zugänglich, können nicht mehr vor Ort und persönlich stattfinden. Auch Projektarbeit, kunsttherapeutische Angebote, gemeinsame Freizeitausflüge, Sprachkurse oder Frauencafés können derzeit nicht durchgeführt werden. Insbesondere sind auch selbstorganisierte Gruppen, die auf regelmäßigen persönlichen Treffen und teilweise auf lang aufgebauten Strukturen basieren, gefährdet (1. Auflage, April 2020; Der Paritätische Gesamtverband).

Download

Leitfaden zur Beratung von Menschen mit einer Behinderung im Kontext von Migration und Flucht

Der Leitfaden gibt einen Überblick über die sozialrechtlichen Leistungen sowie Informationen zu den Aufenthaltstiteln, höherrangigen Rechten und den Leistungsbereichen: Medizinische Rehabilitation, Teilhabe am Arbeitsleben, am Leben in der Gemeinschaft sowie an schulischer Bildung und Ausbildung, Pflege und die Feststellung einer Schwerbehinderung. Zudem werden Hinweise zur Durchsetzung der Rechte der Betroffenen bereit gestellt (2. Auflage, Februar 2020; Hrsg. Maren Gag & Barbara Weiser).

Download

Arbeitshilfe mit dem Titel „Besser zusammen - Schnittstellen zwischen sozialarbeiterischer und anwaltlicher Tätigkeit - Empfehlungen für eine gelingende Kooperation in der Beratung von Geflüchteten"

Der DRK-Bundesverband hat gemeinsam mit dem DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. eine Arbeitshilfe für die Sozialearbeit herausgegeben. In der Publikation wird die Frage nach dem best­möglichen Zusammenwirken zwischen sozialarbeiterischer und anwaltlicher Tätigkeit im Sinne ratsuchender Geflüchteter gestellt und praxisnah aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet (Februar 2020; Hrsg. DRK e.V. und DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.).

Download

Handbuch für Ehrenamtliche zum Thema: Wie kann ich Flüchtlinge bei der Arbeitssuche unterstützen?

Das Handbuch liefert Informationen zum Arbeitsmarktzugang von Geflüchteten, der Spracherwerbsförderung, der Berufsanerkennung sowie Fortbildungsmöglichkeiten für Ehrenamt und Beratung (3. Auflage, Februar 2020; Hrsg. DRK e.V., NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge/ DIHK Service GmbH).

Download

Arbeitshilfe zum Thema Flucht und Migration - Widerruf, Rücknahme und Erlöschen des Schutzstatus

Die vorliegende Arbeitshilfe, die sich in erster Linie an Berater*innen von Migrations- und Flüchtlingsberatungsstellen richtet, die anerkannte Schutzberechtigte beraten, soll einerseits einen Überblick über die materiell-rechtlichen Voraussetzungen für Erlöschen, Widerruf oder Rücknahme des Schutzstatus vermitteln. Sie soll andererseits aber auch über die wesentlichen verfahrensrechtlichen Bestimmungen für die Aberkennung eines einmal erteilten Schutzstatus informieren (1. Auflage, Oktober 2019; Hrsg. Der Paritätische Gesamtverband).

Download

Arbeitshilfe zum Thema Flucht und Migration: Soziale Rechte für Flüchtlinge

Mit dem sog. „Migrationspaket“ von 2019 sind zahlreiche Änderungen im Bereich des Asyl- und Migrationsrechts in Kraft getreten. Die folgende Arbeitshilfe liefert einen Überblick zu den wichtigsten Änderungen (3. Auflage, 2020; Hrsg. Der Paritätische Gesamtverband).

Download

Arbeitshilfe - Mitwirkungspflichten bei der Identitätsklärung / Passbeschaffung für Menschen mit Duldung

Arbeitshilfe des thüringer IvAF-Projekts “Bleib dran” Stand November 2019 zum Thema Mitwirkungspflichten bei der Identitätklärung und Passbeschaffung für Menschen mit Duldung (Hrsg. IvAF Netzwerk “BLEIBdran. Berufliche Perspektiven für Flüchtlinge in Thüringen”).

Download (Deutsch)

Download (Englisch)

Download (Tabelle zur persönlichen Dokumentation der Mitwirkungshandlungen)

Info-Broschüre für Arbeitgebende zum Thema Deutsch im Berufsalltag mit u.a. Infos zu Fördermöglichkeiten für Sprachkurse während der Ausbildung

Die Broschüre gibt Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie können Unternehmen die Sprachkenntnisse von Bewerber*innen richtig einschätzen?
  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es?
  • Wie lässt sich ein eigener, auf den Betrieb zugeschnittener Sprachkurs organisieren?
  • Wie können Geflüchtete ganz praktisch im Arbeitsalltag beim Deutschlernen unterstützt werden?

(2. Auflage, September 2019; Hrsg. Unternehmen integrieren Flüchtlinge/ DIHK Service GmbH).

Download

Arbeitshilfe für die Stärkung der Verbraucherschutzkompetenzen von Geflüchteten

Die folgende Arbeitshilfe bietet Informationen zu dem Thema Verbraucherschutz in Deutschland für geflüchtete Menschen an. Mithilfe von realen Fallbeispielen und praxisorientierten Hinweisen ist die Arbeitshilfe besonders für die Beratung von Geflüchteten geeignet. Die Arbeitshilfe ist bewusst in einfacher Sprache gehalten (Februar 2019; Hrsg. AWO Bundesverband e.V.).

Download

Sprache